Gemeinde-
und Bezirkssuche

Pfingstgottesdienst mit Stammapostel Jean-Luc Schneider

05.05.2020

Pfingstgottesdienste werden meist alle zwei Jahre als weltweite Gottesdienste gefeiert und in viele Länder via Satellit live oder zeitversetzt ausgestrahlt, so letztes Jahr aus dem deutschen Goslar. Infolge der schwierigen Situation durch die Corona-Pandemie wird Stammapostel Jean-Luc Schneider zu Pfingsten den Glaubensgeschwistern in einem weltweit via Internet übertragenen Gottesdienst dienen.

 
/api/media/486646/process?crop=fixwidth&height=1500&token=87ae2b890150bdce22758791a615c9ed%3A1622429102%3A3730279&width=1500
 

Der Gottesdienst am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020 wird in viele Länder übertragen werden, darunter auch nach Österreich, wo der Gottesdienst per IPTV- und Telefonübertragung empfangen werden kann. Stammapostel Jean-Luc Schneider wird den Glaubensgeschwistern in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung am Altar dienen. Es erfolgen auch Übersetzungen in unsere weiteren Sprachen.



Der Gottesdienst wird, wie zurzeit unumgänglich, ohne die Feier des Heiligen Abendmahls stattfinden. Dazu hatte sich der Stammapostel schon mehrfach geäussert. Auch für ihn sei ein Gottesdienst mit der Feier des Heiligen Abendmahls wünschenswert. Er sei sich deshalb mit den Bezirksaposteln einig darüber, dass im Rahmen sehr enger Richtlinien das Heilige Abendmahl wieder zu ermöglichen. Und im Ostergottesdienst äusserte sich der internationale Kirchenleiter so: „Ich verspreche euch: Sobald es wieder möglich ist, Heiliges Abendmahl zu feiern, machen wir das. Ich sehne mich auch danach!“



Zugleich aber machte er deutlich, „dass das Heilige Abendmahl ein Sakrament ist, das Jesus Christus selbst gestiftet hat. Er selbst ist anwesend in der ausgesonderten Hostie. Er bestimmt, wie wir Heiliges Abendmahl würdig feiern können.“ Die Apostel sollen das Sakrament verwalten, aber sie könnten nicht einfach frei darüber verfügen und es beliebig anpassen. Jesus habe das Abendmahl als Gemeinschaftsmahl gestiftet – diese Bedingung sei momentan nicht gegeben. So stehe es auch im Glaubensbekenntnis „und das sollten wir nicht ändern.“
Stattdessen erinnere Gott die Gemeinde daran, dass das Abendmahl eine Gnade sei, die er uns schenkt. Wir hätten kein Anrecht darauf. Solange es der Wille Gottes sei, dass kein Heiliges Abendmahl gefeiert werden kann, werde er uns geben, was wir brauchen.


Situation in Österreich
Bis auf weiteres werden in den neuapostolischen Kirchengemeinden in Österreich weder Gottesdienste noch andere Veranstaltungen durchgeführt. Bis wieder flächendeckend Gottesdienste in unseren Kirchen möglich sind, werden jeweils an den Sonntagen um 09:30 Uhr Wortgottesdienste (ohne Feier des Heiligen Abendmahles) via Internet- und Telefonübertragung angeboten.



Hinweise zur IPTV-Übertragung (Internet) des Pfingstgottesdienstes
Die Übertragung beginnt 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn und kann von jedem Smartphone, Tablet, Notebook oder PC kostenlos empfangen werden. Damit auch berufstätige Glaubensgeschwister die Möglichkeit haben, den Gottesdienst zu erleben, wird dieser während des ganzen Sonntags auf dem gleichen Kanal wiederholt.


Für Glaubensgeschwister, die am Sonntag keine Gelegenheit hatten, den Wortgottesdienst zu erleben, ist dieser in der Regel ab dem darauffolgendem Montag für eine Woche in einem separaten Video-Kanal «Vimeo» verfügbar. Die Zugangsdaten können bei den Bezirksvorstehern angefragt werden.


Empfang via Internet (IPTV) Zugangsdaten:
Website: http://skipa.tv/channels/at/
Benutzername: daswort
Passwort: dreiineinz


Mithören am Telefon
Glaubensgeschwister in Österreich, die über keinen Internetzugang verfügen, können die Gottesdienste per Telefon mithören unter der Einwahlnummer:
01 342 322 222 (es fallen je nach Vertrag die Festnetzgebühren für Telefonie Österreich an)