Gemeinde-
und Bezirkssuche

Seminar für Geistliche in Wien

11.11.2023

Zur Fortbildung der Geistlichen in der Neuapostolischen Kirche Österreich fand das bereits dritte Seminar im Kardinal König Haus in Wien statt.

 
/api/media/542200/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=680d8cd5559f471e7fd2c22e97f12ace%3A1740362481%3A3473518&width=1500
/api/media/542201/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=04ad505b8baa6b6edafa99a3ce187508%3A1740362481%3A5878122&width=1500
/api/media/542202/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=ddbf8d868e2fc1a4c84b5e3e36a24c40%3A1740362481%3A7401539&width=1500
 

Praktische Theologie – Seelsorge

Dieses am Samstag, 11.11. und Sonntag, 12.11.2023 stattgefundene Seminar stand unter dem Motto „Praktische Theologie – Seelsorge“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewannen Kenntnisse über die Formen der Seelsorge sowie deren Abgrenzung zu anderen Beratungsformen und widmeten sich sehr intensiv der Fragestellung, wie können Geistliche von Jesu Seelsorge lernen?

Erfahrung und Praxisorientierung

Apostel Pfützner, der gemeinsam mit Priester Löwy das Seminar hielt, gab einige Anhaltspunkte wie dieses Lernen von Jesu Seelsorge gelingen kann. Ganz im Mittelpunkt stand das Bibelwort aus 2. Korinther 1, 3-4: „Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Bedrängnis, damit wir auch trösten können, die in allerlei Bedrängnis sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott.“ Gemäß diesem Wort bot das Seminar Elemente der Selbst- und Gruppenerfahrung, die wiederum gepaart waren mit sehr praxisorientierten Anleihen zur Umsetzung im Leben der Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Neue Impulse und Motivation

Am Ende des Seminars attestierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seminarleitung, dass sie erfüllt mit neuen Impulsen und neuer Motivation für ihre Tätigkeit als Seelsorger in ihre Kirchengemeinden gehen.